Schwache Leistung vor heimischem Publikum

JSG Betzdorf/Wissen II : HSG Römerwall 10:16 (6:9)

Wenn einzelne Spielerinnen mal keinen guten Tag haben, lässt sich das korrigieren. Wenn aber eine ganze Mannschaft ihre Tagesform sucht und nicht wirklich findet, dann entstehen solche Spiele wie das der weiblichen BII-Jugend am vergangenen Samstag.

Kein Trainer und auch kein Zuschauer möchten solche Spiele sehen. Es war deprimierend wie wenig von den Mädels im Spiel zu sehen war. Alles was die Spielerinnen aus Wissen die letzten Monate zur Mannschaft geformt hat, was sie sich erarbeitet und erkämpft haben, nichts oder nur ein Bruchteil dessen, war am Samstag zu sehen. Gegen einen völlig unbekannten Gegner aus Römerwall fehlte bei den Spielerinnen der JSG von Anfang an der Biss. Es lief nicht viel ineinander. Ballverluste, klägliche Torwürfe und eine desolate Abwehrarbeit machten es den Spielerinnen aus Römerwall sehr einfach. Tor um Tor zogen sie davon. Zum Ende der ersten Halbzeit hatte es den Anschein, dass die Spielerinnen aus Wissen endlich ihr Spiel gefunden hatten. So ging man nur mit drei Toren Rückstand in die Pause. In der zweiten Hälfte des Spiels gelangen auf der Wisser Seite der ein oder andere Spielzug, beherzte Einzelaktionen und gute Aktionen aus dem Rückraum. Eine wesentlich besser gestellte Abwehr ließ am Ende eine höhere Niederlage nicht zu. Jedoch fand die Mannschaft aus Wissen an diesem Tag leider keine geeigneten Mittel und auch nicht den nötigen Kampfgeist, um das Spiel noch drehen zu können. Bleibt zu wünschen, dass die nächsten Spiele besser verlaufen. Diese zwei Punkte wurden leichtfertig verschenkt.

Es spielten: Anna-Lena Greco, Melanie Günther, Birte Weitershagen, Talisa Berger, Elena Hombach, Larissa Orth, Sabine Tomm, Jana Sylvester, Christina Leidig, Jule Burbach, Antonia Haak, Angelina Gerste