Tag

Damen

Browsing

Nachdem zum 01. August die Freigabe der Sporthallen innerhalb der Verbandsgemeinde Wissen unter Auflagen (vereinsspezifisch ausgearbeitete Hygienekonzepte) erteilt wurde, nimmt der Handball in Wissen wieder volle Fahrt auf. Bis dahin war der SSV beliebe nicht untätig und hat erste Trainingseinheiten und Aktivitäten unter freiem Himmel vorgenommen. Dreizehn Damen haben den Weg auf ungewohntes, aber den Zeiten angemessenes, Terrain gefunden und man konnte erste intensive Trainingseinheiten absolvieren. Für das Grundlagentraining, das hauptsächlich mit Ausdauer- und Kräftigungseinheiten gespickt ist, ist diese Gegebenheit – bei aktuell trockenem Wetter – keine allzu große Einschränkung. Bis zum geplanten Saisonstart am Wochenende des 31. Oktober / 01.November 2020 werden sowohl in der Vorbereitung draußen als auch im Hallen-Training mit dem Ball einige Schweißperlen vergossen.

SSV95 Wissen – TuS Horchheim 16:25 (11:13) Wissen. Im Heimspiel am vergangenen Samstag in der Konrad-Adenauer-Halle gegen den Tabellennachbarn aus Horchheim ging es in ein Vier-Punkte-Spiel. Dabei standen Trainer Gross 13 Damen zur Verfügung und man hatte sich die Gegner in der Vorwoche in Hamm anschauen können. Der Start ins Spiel missglückte den Gastgeberinnen gänzlich, da nichts von dem, was man sich vorgenommen hatten, umsetzen lies. Entsprechend war das 1:6 nach rund 12 Minuten die logische Konsequenz. Durch einige Wechsel kamen die Wissenerinnen im Angriff nun besser ins Spiel, während die Abwehr noch immer nicht recht funktionieren wollte (3:8 nach 16 Minuten). Die folgende Auszeit von Andreas Gross zeigte Wirkung und seine Damen, denen es zuvor nicht recht gelungen war, die Bälle sicher durchzuspielen, kam gestärkt aus der Ansprache und fand ins Spiel. Tor um Tor wurde aufgeholt, bis zur Pausensirene ein 11:13 auf der Anzeigentafel stand. Der zweite Spielabschnitt…

SSV95 Wissen – VfL Hamm 17:9 (7:6) Wissen. Nach der überzeugenden Leistung in der Vorwoche gegen die erste Mannschaft aus Neustadt hatten sich die Wissener Damen vorgenommen nun auch den Lokalrivalen aus Hamm endlich einmal zu knacken. Das Spiel fand im Anschluss an den SSV-Aktionstag statt, sodass einige Zuschauer das Spiel mitverfolgten. Beide Mannschaften kennen sich sehr gut und deshalb war bereits im Vorfeld klar, dass das Spiel vorwiegend über Kampf und Wille entschieden werden würde. Die Gastgeberinnen erwischten einen denkbar schlechten Start: Bereits in der ersten Minute hatte man die Chance zur Führung durch einen Strafwurf, den man nicht verwandeln konnte. Diesem sollten im Verlauf des Spiels noch vier weitere 7-Meter ohne Tor folgen. Darüber hinaus gelang es den Wissenereinnen nicht, den Maßnahmen des Gegners, die man genauso erwartet hatte und auf die man sich im Abschlusstraining vorbereitet hatte, entgegenzuwirken. So gelang der Heimmannschaft bis zur 14. Minute kein…

SSV95 Wissen – SF Neustadt I 23:13 (10:8) Wissen. Gleich in der Woche nach der Niederlage gegen die Neustädter Zweite gewinnen die SSV Damen nach einer starken spielerischen und kämpferischen Leistung deutlich und in der Höhe verdient, mit 23:13, gegen den Tabellendritten, die erste Mannschaft der Sportfreunde Neustadt. Die Wissenerinnen starteten in der Defensive mit einer 5:1-Abwehr, um das schnelle und kombinationssichere Spiel der Gäste zu unterbinden. Dieser Plan sollte zunächst aufgehen und es gelang, die Neustädter Damen zu unvorteilhaften Abschlüssen zu verleiten. Darüber hinaus konnte man dem schnelle Umschaltspiel des Gegners entgegenwirken. Lediglich zwei Tore mussten die Siegstädterinnen bis zur 12. Minute hinnehmen. Im Angriff spielte man mit viel Selbstvertrauen auf und konnte selbst fünf Treffer verbuchen. Danach konnte sich der Gegner ein bisschen besser auf die offensive Deckungsvariante einstellen und so entschied sich der SSV auf eine 6:0-Deckung umzustellen und gab damit das Heft des Handels etwas aus…

SSV95 Wissen – SF 09 Puderbach 27:19 (13:9) Wissen. Die Vorzeichen für das Duell der Tabellennachbarn waren eher durchwachsen, fehlte in Person von Johanna Schmidt nicht nur die Spielmacherin und darüber hinaus auch die beste Torschützin, so zog sich Stunden zuvor Sophie Krafft als weitere Mittelfrau eine Verletzung zu und musste ihre Mannschaft schweren Herzens von der Bank aus unterstützen. Beiden Mannschaften war der Wille, aber auch der Druck gewinnen zu wollen anzumerken, dennoch sollte sich ein ansehnliches und faires Handballspiel entwickeln. Bis zur 20. Minute war es ein stetiges Hin und Her und die Führung wechselte ständig (8:8), doch in den letzten 10 Minuten vor der Halbzeit gelang es den Wissener Damen nur noch einen Torerfolg der Gäste aus Puderbach zuzulassen. Zum einen lag dies an einer gut arbeitenden Abwehr, gleichzeitig auch an den guten Torhüterinnen Lorena Becher und Christina Leidig, die sich über die gesamte Spielzeit sehr gut…