2. Sieg in Folge

SSV95 Wissen – FSG Arzheim/Moselweiß II 23:19 (11:8)

Wissen. Einen Start-Ziel-Sieg konnten die Damen des SSV Wissen an diesem Wochenende verbuchen. Gegen die Gäste vom Rhein konnte man direkt in Führung gehen und gab diese bis zum Ende auch nicht mehr ab.

Die Mannschaft nahm sich vor, unbeschwert in das Spiel zu gehen, gegen den Tabellendritten aus Moselweiß, der noch Ambitionen nach oben hegt, war nicht mit einem Punktgewinn zu rechnen. Man wollte in der Abwehr „griffig“ zu Werke gehen und im Angriff selbstbewusst auftreten. Der Plan sollte aufgehen und es gelang, die Gäste immer wieder in schlechte Abschlusspositionen zu zwingen, die entweder geblockt oder von der Torhüterin entschärft werden konnten. Im Angriff konnte man sich immer wieder durch die Abwehr des Gegners durchkombinieren und sich Tor um Tor erkämpfen. So ging es mit 11:8 in die Halbzeitpause in der sich die Mannschaft auf den zweiten Durchgang einstimmte. Man war sich einig, dass man verhindern müsse, die Gäste nach der Pause wieder ins Spiel kommen zu lassen.

Im Gegensatz zu vielen vorausgegangenen Saisonspielen gelang es den SSV Spielerinnen, weiter auf dem Niveau der ersten Halbzeit zu spielen, leichte technische Fehler zu vermeiden und sich spielentscheidend (20:13) abzusetzen. Die FSG versuchte zwar noch einmal für die letzten zehn Minuten mit einer offensiven Deckung für einen Umschwung zu sorgen, aber auch diese Bemühungen konnten die Wissenerinnen abwehren und die entscheidenden Tore erzielen. Somit konnten sich die SSV Damen mit einem Sieg im letzten Heimspiel von den Zuschauern verabschieden. Im letzten Saisonspiel müssen die Siegstädterinnen am nächsten Samstag zum bisher verlustpunktfreien und schon feststehenden Meister nach Weibern reisen.

Es spielten: Christina Leidig, Jana Steiger – Ines Brück (1), Katharina Buhr, Jule Flender (2), Diana Gross (4), Larissa Henrich (1), Viola Hild, Jennifer Kemper (3/1), Alexandra Müller (1), Tanja Quast (3), Isabelle Rödder, Johanna Schmidt (8/3), Anica Trudrung