Starkes Comeback gegen Tabellenführer

SSV95 Wissen – TuS Weibern 23:20 (10:10)

Wissen. Im Gegensatz zu dem Spiel der vorigen Woche, in dem die Wissener eine unglückliche Niederlage gegen einen Gegner auf Augenhöhe einstecken mussten, konnte das Spiel gegen Tabellenführer Weibern mental deutlich lockerer angegangen werden. Dennoch sollte ein gewisser Ehrgeiz gewahrt werden und die Spieler brannten darauf, Weibern ein gutes Spiel zu liefern. Die Voraussetzungen dafür waren mit einem nahezu vollständigen Kader plus Haupttrainer Wolfgang Becher durchaus gegeben.

Dennoch begann es für die Heimmannschaft gegen einen verletzungsgebeutelten Tabellenführer holprig, sodass es nach den ersten vier Minuten 4:0 für die Gäste stand. Dies war unter anderem einer löchrigen Abwehr sowie der bekannten Abschlussschwäche im Angriff zuzuschreiben. Beides verbesserte sich in den nachfolgenden Minuten deutlich, der drei bis vier Tore Rückstand aus Sicht des SSV wurde allerdings beibehalten, bis Trainer Becher in der 21. Minute die erste Auszeit nahm.

Aus dieser Auszeit resultierte eine deutlich stärkere Abwehrarbeit der Heimmannschaft sowie eine höhere Präzision beim Abschluss, sodass zur Halbzeit ein zufriedenstellendes 10:10 erreicht war. Es schien, als würde sich das Spiel langsam aber sicher zugunsten der Mannschaft des SSV drehen.

In der zweiten Hälfte ging es sehr ausgeglichen weiter und trotz zahlreichen Zeitstrafen konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, sodass es nach 46 gespielten Minuten 16:16 stand. Im Anschluss daran gab es allerdings zwei unglückliche Zeitstrafen gleichzeitig für die Heimmannschaft. Dies war jedoch nicht ansatzweise so fatal, wie es schien, da die vier übrigen Wissener gegen sechs Spieler aus Weibern so hervorragend arbeiteten, dass kein Tor innerhalb dieser zwei Minuten fiel.

Dies, in Verbindung mit dem anschließenden Timeout heizte den Kampfgeist der Heimmannschaft so an, dass der SSV es mit seinem jungen Rückraum schaffte, sich leicht mit ein bis zwei Toren gegen einen schwächelnden Tabellenführer abzusetzen. Diese Führung wurde beibehalten und letztendlich sogar noch um ein Tor in der letzten Sekunde ausgebaut, sodass es am Ende einen 23:20-Sieg des SSV95 Wissen zu feiern gab.

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, den 24.11. um 19:00 Uhr in der Konrad-Adenauer-Halle in Wissen gegen Tabellennachbar Bassenheim statt.

Es spielten: Kilian – Gräber (4); Burghaus (4); Brenner; Perez Leal; Nickel (1); Demmer (4); Flender (3); Orthey (2); P. Hombach (2); Diederich (3); Löhmann.