SSV Wissen empfängt HSG Römerwall II

SSV95 Wissen – HSG Römerwall II 19:22 (13:15)

Wissen. Beim Blick auf die Tabelle sollte dies eine Partie auf Augenhöhe werden. In der vergangenen Woche konnte der SSV trotz eines stark geschwächten Kaders in Untermosel den zweiten Sieg der Saison einfahren. Gegen die HSG Römerwall standen die Vorzeichen besser, da dieser Nachteil nun auf Seiten der Gäste war. Bei der ersten Traineransprache stellte Wolfgang Becher gleich klar, dass die HSG keineswegs wegen der kleinen Kadergröße zu unterschätzen sei.

Das Spiel begann wie erwartet recht ausgeglichen und nach 10 Minuten stand es 5:5. Von nun an begann die Abwehr beider Mannschaften mehr Fehler zu machen, wodurch es zu einigen Verwarnungen, 7m-Strafwürfen und 2-Minuten-Zeitstrafen kam. Zur Halbzeit gingen die Gäste mit einer knappen 13:15-Führung in die Kabine.

Hier sprach Trainer Becher die lückenhafte Abwehr an. Es werde einfach zu langsam verschoben. Dies müsse als erstes abgestellt werden, um in Halbzeit Zwei aufholen und in Führung gehen zu können. Außerdem sollten im Angriff die klaren Chancen gesucht werden und nicht zu früh abgeschlossen werden. Trotz des Rückstandes waren sich alle einig und auch zuversichtlich, in der zweiten Halbzeit die Partie für sich entscheiden zu können.

Zurück auf der Platte sahen die Zuschauer einen recht hektischen Beginn mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Nach neun Minuten der zweiten Halbzeit fiel lediglich ein Tor auf jeder Seite. Zur 45. Minute bauten die Gäste Ihre Führung auf vier Tore aus, weshalb Trainer Becher sich für eine Auszeit entschied. Hierbei wurde die Mannschaft nochmal wachgerüttelt und erneut auf die bisher durchwachsene Abwehrleistung aufmerksam gemacht. In der 51. Minute gelang es dem SSV dann auf zwei Tore zu verkürzen. Eine hektische Schlussphase mit vielen Unachtsamkeiten brachte in den letzten neun Minuten drei Tore mit sich – davon nur eines für den SSV, wodurch die HSG Römerwall durch einen 19:22 Sieg zwei verdiente Punkte aus Wissen mitnehmen konnte.

Während des Spiels verletzte sich zudem der Wissener Kreisläufer Florian Heidrich am Knie, der wohl bis zum Jahresende ausfallen wird. Auf diesem Wege wünschen wir ihm die besten Genesungswünsche!

Das nächste Spiel des SSV findet am 10.11.2018 um 18:00h in Neustadt (Wied) gegen den SF Neustadt statt.

Es spielten: Kilian – Gräber (2), C. Hombach (2), Heidrich, Pfeifer (1), Nickel (2), Perez (1), J. Rödder, Flender, P. Hombach (8/2), Weitz, Burghaus (1), Löhmann (1), Demmer (1).