Herren siegen ohne Mühe

SSV95 Wissen – TuS Ahrbach 40:21 (25:7)

Wissen – Gewisse Revanchegefühle begleiteten die SSV Handballer beim Heimspiel gegen den TuS Ahrbach, aufgrund des verloren gegangenen Hinspiels. Doch beim Rückspiel in der Hölle Alserberg rückte der SSV die Kräfteverhältnisse wieder zurecht und landete einen Kantersieg.

Selten gab es so etwas in der Konrad-Adenauer-Halle zu sehen wie am vergangenen Samstag. Noch vor dem Spiel hatte Trainer Schmidt seinen Jungs mit auf den Weg gegeben, dass ein Handballspiel nicht in der ersten Hälfte verloren oder gewonnen wird und sie deshalb geduldig und diszipliniert spielen sollten. Doch dann wurde der Trainer eines besseren belehrt. Gegen schwache Gäste aus Ahrbach, welche lediglich mit zehn Spielern anreisten, legte der SSV, trotz der Ausfälle der beiden etatmäßigen Mittelmänner, einen famosen Start hin. Aus einer soliden Abwehr heraus ging es immer wieder schnell in den Gegenstoß, welcher dann stets souverän verwandelt wurde. Auch im gebundenen Spiel konnten schöne Angriffe vorgetragen und vollendet werden, wenngleich die Gegenwehr der Gäste von Beginn an überschaubar war. So setzte sich der SSV Tor um Tor ab und stand sozusagen nach der ersten Halbzeit bei einem 18-Tore-Vorsprung bereits als Sieger fest. Nach der Pause wechselte der SSV dann viel, so dass auch Spieler mit bisher weniger Spielanteilen ihre Einsatzzeiten bekamen. Die zweite Hälfte plätscherte dann etwas vor sich hin. Mit der Sicherheit, das Spiel zu gewinnen, ließ der SSV in der Abwehr etwas die Zügel schleifen, so dass die Gäste nun vermehrt zum Torerfolg kamen. Im Angriff wurde weiterhin ordentlich agiert. Am Ende gewann der SSV ungefährdet und hoch verdient mit 40:21 und festigte damit den 6.Tabellenplatz.

Es spielten: Reifenrath, Kirchner – Bayer (1), Brenner (1), F. Henseler (3), Hohlstamm (3), P. Hombach (3/1), Löhmann (7), Mosen (6/1), Orthey, Renji (8), M. Rödder (5/1), Schneider (1/1), Tomm (2).

Nun gilt es den Schwung der letzten vier gewonnen Partien mitzunehmen um am kommenden Samstag den zweiten Auswärtssieg beim Tabellenvorletzten aus Welling einzufahren.