SSV Herren setzen sich oben in der Tabelle fest

SSV95 Wissen – SV Urmitz II 24:20 (11:9)

Im Duell der Verfolger, Urmitz als Dritter und Wissen dem Vierten der Tabelle, gewinnt der SSV dank einer starken Abwehrleistung mit vier Toren und setzt sich damit oben in der Tabelle fest. Auch das vierte Spiel im Jahre 2014 war wieder ein Heimspiel für unsere Herrenmannschaft. Diesmal waren die Gäste aus Urmitz nach Wissen angereist. Schon im Vorfeld der Partie ließ sich erahnen, dass dies ein enges und spannendes Spiel geben würde. Nicht nur da die beiden Mannschaften Tabellennachbarn waren und weiterhin sind; auch schon das Hinspiel war spannend und ausgeglichen und brachte am Ende keinen Sieger hervor.

Höchst motiviert und konzentriert ging der SSV daher in dieses wichtige Heimspiel. Mit einer offensiveren Deckung begannen die Hausherren und setzten Urmitz damit von Beginn an unter Druck. Schnell ging der SSV in Führung und es zeichnete sich bereits in der Anfangsphase ab, dass dieses Spiel in der Abwehr gewonnen würde. Nach zwanzig gespielten Minuten stand es 7:4 für Wissen, obwohl im Angriff abermals gute Möglichkeiten ausgelassen wurden. Der Trainer von Urmitz reagierte und nahm eine Auszeit, die ihre Wirkung nicht verfehlte. Die Gäste spielten fortan viel mit und über den Kreis, womit die SSV-Abwehr ihre Probleme hatte. Dadurch gelangen Urmitz vier Tore in Folge und die erste Gästeführung im Spielverlauf. Der SSV zeigte sich davon jedoch wenig beeindruckt und kämpfte sich zurück ins Spiel. Bis zur Pause konnten die Gastgeber wieder eine Zwei-Tore-Führung herauswerfen.

Nach der Pause blieb das Spiel spannend und eng. Nach der Anfangsphase der zweiten Hälfte, in welcher der SSV immer mit ein bis zwei Toren in Führung lag, stellte sich die Abwehr immer besser auf das Gästespiel ein. Wissen verteidigte aggressiv und leidenschaftlich. Mit dieser starken Abwehr hatte Urmitz sichtlich Probleme und so konnte sich der SSV in der Mitte der zweiten Halbzeit weiter absetzen. So führten die Hausherren nach 50 Minuten mit fünf Toren (21:16). Doch Urmitz gab das Spiel keineswegs verloren: Sie kämpften und hielten die Partie weiterhin offen (21:18), so dass der SSV bis zum Ende konzentriert bleiben musste. Dies gelang der Mannschaft an diesem Tag auch, da sie selbst eine unnötige Zeitstrafe gegen die Bank in der Schlussphase nicht mehr stoppen konnte und die beiden Punkte so in Wissen blieben.

Mit dem Start ins Handballjahr können die Herren von Trainer Steffen Schmidt absolut zufrieden sein. Mit sechs Punkten aus vier Spielen ist die Mannschaft „Voll im Soll“. Als Tabellenvierter mit 15:9 Punkten bei noch vier ausstehenden Spielen besteht eine gute Ausgangslage, aus welcher auch die Möglichkeit besteht, noch weiter nach oben gelangen zu können. Nach einer vierwöchigen Pause geht es dann in den Endspurt der Saison. Dieser startet am 15. März mit dem Heimspiel gegen TuS Weibern II.

Es spielten: Dietrich, Kirchner – Bayer, Brenner, F. Henseler (3), P. Hombach (4/1), Löhmann (4), Mosen (3), Nickel, Renji (1), J. Rödder (2), M. Rödder (3/1), Schneider,  Tomm (4)

Bilder von Regina Brühl (Rhein-Zeitung)