Weibliche C-Jugend im Siegerland

JSG Betzdorf/Wissen – JSG Dielfen/Netphen 9:20 (5:6)

Die weibliche C-Jugend der JSG Betzdorf/Wissen nimmt wegen der geringen Anzahl von Spielerinnen in der Altersgruppe der 13 bis 14 Jährigen, leider nicht an der aktuellen Meisterschaftsrunde teil. Trotzdem wird regelmäßig trainiert. Um die erlernten Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, dienen der Mannschaft Freundschaftsspiele. So eine Begegnung führte die Mädels aus Wissen am vergangenen Donnerstag in das benachbarte Siegerland, genauer gesagt nach Netphen, wo man auf die Mannschaft der JSG Dielfen/Netphen traf. Unser nur siebenköpfiger Kader, unterstützt von Lisa Demmer aus der D-Jugend, sah sich einer zahlenmäßig fast doppelt so starken Mannschaft gegenüber. Davon ließen sich die Mädels unserer JSG zunächst nicht beeindrucken. Mit einem recht ausgeglichenen Ergebnis von 6:5 ging man in die Halbzeit.
Was allerdings in der zweiten Halbzeit passierte, bleibt unerklärlich: Zahlreiche Ballverluste und Schrittfehler, selbst Dribbeln und Fangen wollte nicht mehr gelingen. Dieses Formtief nutzte der Gegner vortrefflich aus. Nur durch Anna Schütz im Tor wurde ein noch höherer Rückstand verhindert. Im Januar ist das Rückspiel geplant, auf das sich alle schon freuen.
Wer Lust hat, wie Lena Horn, die am Donnerstag ihr Debüt hatte, mitzuspielen, ist herzlich eingeladen. Trainiert wird zurzeit einmal in der Woche, donnerstags von 16:30 bis 18:00 Uhr in der Stadionhalle Wissen.

Es spielten: Ilaria Pellicorio, Anna Schütz, Celine Sockel, Selina Schmidt, Franziska Tillmanns, Lena Horn, Annalena Kaftan und Lisa Demmer.