Nachholspiel der weiblichen B-Jugend

JSG Betzdorf/Wissen II – SV Puderbach 10:15 (5:7)

Am vergangenen Samstag hieß es nun endlich auch für die zweite Mannschaft der weiblichen B-Jugend: Start in die neue Handballsaison. Die erste Halbzeit verlief auf beiden Seiten sehr ausgeglichen. Die Wisser Mädels spielten in guter Deckung, sowie auch ein einfaches, aber gut geordnetes Angriffsspiel. Würfe aus dem Rückraum, sowie Tempogegenstöße seitens der JSG ließen den Puderbacherinnen stets nur zwei Tore Vorsprung. So ging es auch in die Pause. Doch was sich zu Beginn der zweiten Hälfte auf Wisser Seite abspielte, konnte noch keiner ahnen: Die Mädels waren nicht mehr bei der Sache, hatten keine Ideen mehr und keine Lauffreude. Die Wisser Mädels machten es den Spielerinnen aus Puderbach sehr einfach. Das offensive Deckungsspiel des SV bereitete der JSG schweres Kopfzerbrechen. Die Mädels aus Wissen hatten sich für die zweite Hälfte so viel vorgenommen, aber es gelang nicht mehr viel. „Auch wenn es dann im Ganzen nicht mehr läuft, ist auch der Pfosten nicht mehr dein Freund. Zusammenfassend hat man sicher ein Spiel verloren, in dem man sich selbst geschlagen hat“, so die Trainerin Heike Berger nach dem Spiel. Es spielten: Christina Leidig, Jana Sylvester, Sabine Tomm, Elena Hombach, Birte Weitershagen, Melanie Günther, Talisa Berger, Lena Greco, Antonia Haak, Jule Burbach.