Männliche D-Jugend unterliegt im ersten Saisonspiel

TV Vallendar – JSG Betzdorf/Wissen: 18:11 (11:3)

Am Samstag ging es für die mD–Jugend der JSG Betzdorf/Wissen zum ersten Saisonspiel nach Vallendar. Auf Grund einer sehr kurzen Vorbereitungszeit und nur zwei Vorbereitungsspielen mit einem neu zusammengestellten Kader wurde dieses Spiel gleichzeitig zu einer Standortbestimmung für die neue Saison. Diese Unsicherheit merkte man der Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit an. So konnten die Spieler zwar anfangs noch gut mithalten und erzielten sogar das erste Tor des Spiels, wurden aber dann leicht unkonzentriert und vernachlässigten die im Training gelernten Inhalte. Das Ergebnis dieser Phase war ein 11:3 Rückstand zur Halbzeit.

Nach der Halbzeitpause ging es jedoch bergauf für die Jungs. Durch teilweise tolle Eins-gegen-eins-Situationen und auch bessere Torabschlüsse, sowie eine gute Teamarbeit in der Abwehr konnte man die zweite Hälfte mit 7:8 für sich entscheiden. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist die Leistung von Torhüter Daniel Greb, der mit sechs gehaltenen Siebenmetern die gegnerischen Schützen zur Verzweiflung trieb.

Das Spiel wurde am Ende zwar deutlich mit 18:11 verloren, doch gilt hier ganz besonders: „Aus Niederlagen muss man lernen!“ So ist der Vorsatz für die nächsten Spiele, die positiven Aspekte mitzunehmen und den Teamgeist weiter voranzutreiben.