Herren starten mit verändertem Kader in die neue Saison

Die Herrenmannschaft des SSV Wissen erlebt wieder einmal einen gewaltigen Umbruch. Doch dieses Mal sorgen weniger die Abgänge, dafür die zahlreichen Zugänge, für die veränderte personelle Lage.

Die Herrenmannschaft kann auf eine ordentliche Saison 12/13 zurückblicken. Zahlreiche gute und wenige schwache Spiele sorgten dafür, dass man in der Endabrechnung den vierten Platz einnehmen konnte. Wenn auch der Punktevorsprung auf die Verfolger nicht sonderlich groß war, entsprach die Platzierung dem vereinbarten Saisonziel. Mit Ende der abgelaufenen Saison begann die Planung für die neue Saison. Dabei stellte sich heraus, dass die JSG Betzdorf/Wissen wegen Spielermangel leider keine A-Jugend mehr melden kann und sich somit alle Spieler der Herrenmannschaft anschließen könnten. Zu diesem Schritt entschlossen sich glücklicherweise fast alle Spieler und so konnte Trainer Schmidt sieben neue Spieler im Kader begrüßen. Ebenfalls zeichnet es sich ab, dass auch die Spieler, die nach dem Abitur ein Studium begonnen haben, zunächst einmal weiter zu Verfügungen stehen werden. Damit geht die Herrenmannschaft mit dem größten und jüngsten (Ø 20 Jahre) Kader der Vereinsgeschichte in die neue Saison.

Anfang Juni startete die Mannschaft in die Vorbereitung. Traf man sich zu Beginn noch zum Hallentraining, wurde das Training während der Ferien ins Stadion verlegt, in dem überwiegend Laufeinheiten absolviert wurden. Damit auch der Spaß nicht zu kurz kam, beendete die Mannschaft das Freilufttraining mit einem Orientierungslauf und abschließendem Mannschaftsabend. Nach den Ferien wurde dann das Training in der Halle wieder aufgenommen und es wurden drei Testspiele absolviert. Gegner waren der VfL Hamm, der CVJM Waldbröl und die erste Mannschaft der HSG Westerwald. Erfreulicherweise konnten alle Spiele gewonnen werden. Viel wichtiger war allerdings die Erkenntnis, dass man sich von Spiel zu Spiel steigerte und die Mannschaft besser zusammenwuchs.

„Mit einer Vorbereitung ist man selten richtig zufrieden. Durch die Urlaubszeit ist ein konstantes Training für alle nicht immer möglich. Des Weiteren wären mehr Hallenzeiten in den Ferien wünschenswert gewesen. Aber unter den gegebenen Umständen bin ich eigentlich zufrieden und wir sind gut für die Saison gerüstet“, erklärte Trainer Schmidt.

Am kommenden Samstag, 14.09., um 19.30 Uhr beginnt die Saison für unsere Mannschaft beim Aufsteiger in Bendorf. Eine Stellungnahme zum Saisonziel war Steffen Schmidt derweil nicht zu entlocken. „Letztes Jahr wussten wir ungefähr was auf uns zukommt. Dieses Jahr mit stark veränderter Mannschaft und auch Liga fällt es mir schwer eine Prognose abzugeben. Wie sagt man so schön? Wir schauen von Spiel zu Spiel.“

Die Heimpremiere der Saison 13/14 findet am 02.11. um 17.30 Uhr in der Konrad Adenauer Halle statt. Die Mannschaft freut sich bereits darauf und hofft auf zahlreiche Zuschauer.

3. Reihe (v.l.): Max Henseler, Julian Bayer, Sebastian Philipp, Max Rödder, Robert Weyer

2. Reihe: Christopher Nickel, Philip Hombach, Wladimir Tomm, Thomas Renji, Fabian Brenner, Trainer Steffen Schmidt

1. Reihe: Christian Hombach, Daniel Reifenrath, Valentin Kircher, Julian Tenhagen