Herren zu acht zurück in die Erfolgsspur

TV Bassenheim II – SSV95 Wissen 19:22 (6:8)

Unter schlechten Voraussetzungen startete unsere Herrenmannschaft am vergangen Samstag zum Nachholspiel nach Bassenheim. Mit nur einem Auswechselspieler musste das Team beim Tabellennachbarn auskommen. Doch der SSV zeigte eine kämpferisch gute Leistung und gewann am Ende verdient mit 22:19.

Drei Spiele in Folge verloren, Personalsorgen in Training und Spiel – dies alles dient nicht dazu, dass eine Mannschaft vor Selbstbewusstsein strotzt. Ausgerechnet in dieser Phase ging es für den SSV Wissen zum „vier Punkte“-Spiel nach Bassenheim. Die Marschroute für dieses Spiel war klar: Eine gute kompakte Abwehr, Ballverluste vermeiden und vor allem laufen und kämpfen bis zum Schlusspfiff. Von Beginn an setzte die Mannschaft dies um und machte zusammen mit dem gut aufgelegten Torhüter in der Defensive einen guten Job. Im Angriff kamen die Wissener jedoch nur langsam in Fahrt. Trotzdem stand es nach zehn Minuten 4:1 für die Gäste. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit dominierten die beiden Abwehrreihen das Geschehen. Der Vorsprung des SSV pendelte aber immer zwischen zwei und vier Toren. Einen weiteren personellen Rückschlag erlitt unser Team, als in der 22. Minute Wladimir Tomm nach einem Zusammenprall mit Nackenschmerzen vom Feld musste und zunächst nicht mehr spielen konnte. Doch auch dies überstand die Mannschaft, so dass die torarme erste Hälfte mit einem Spielstand von 8:6 für den SSV zu Ende ging.

Die zweite Hälfte gestaltete sich zunächst ähnlich. Der SSV hielt den Vorsprung und konnte ihn sogar nach 15 gespielten Minuten auf fünf Tore zum 17:12 ausbauen. Tomm meldete sich wieder einsatzfähig und so hatte der Trainer wieder Möglichkeiten dem ein oder anderen Spieler  kurze Verschnaufpausen zu geben. Doch der Gastgeber ließ nicht locker und kam zehn Minuten vor Schluss wieder auf zwei Tore heran. Trainer Schmidt nahm eine Auszeit und beruhigte seine Jungs. Diese besannen sich wieder auf ihre Stärken und spielten die Partie clever zu Ende. So gewann der SSV dieses wichtige Auswärtsspiel verdient und eigentlich ungefährdet mit 22:19. „Endlich wieder gewonnen“, freute sich der Trainer direkt nach dem Spiel. „Wir haben heute sicher nicht den schönsten Handball gespielt, aber das war auf Grund der personellen Situation auch nicht zu erwarten. Dafür haben wir heute gerackert, gekämpft und uns als Team präsentiert. Darum haben wir das Spiel auch gewonnen.“

Durch den Sieg klettert der SSV in der Tabelle auf den vierten Platz und möchte diesen im letzten Spiel der Saison am 20.04.13 in der Konrad-Adenauer-Sporthalle in Wissen verteidigen. Gegner sind dann die Sportfreunde aus Neustadt.

Es spielten:

Reifenrath, Schneider (2/1), Tomm (3/1), Gräber, Philipp (4), Renji (7), Löhmann (1),   Rödder (1/2)