SSV Herren auswärts ohne Punkte

SV Untermosel – SSV95 Wissen 26:22 (12:10)

Im ersten Auswärtsspiel der Saison ging es in für unsere Herrenmannschaft in Kobern-Gondorf  gegen den SV Untermosel. Leider konnten unsere Herren nichts Zählbares mit zurück in den Westerwald bringen.

Mit dem fast vollständig besetzten Team, Torwart Hanzlicek fiel kurzfristig wegen Krankheit aus, ging es am vergangen Samstag an die Mosel. Entsprechend waren auch die Erwartungen von Mannschaft und Trainer an das Spiel. Doch wieder einmal verschlief der SSV die Anfangsphase der Partie. Funktionierte dieses Mal die Abwehr noch ganz gut, so leisteten sich die jungen Spieler im Angriff Nachlässigkeiten. Alleine in der Anfangsphase wurden beste Chancen vergeben, davon zwei von der Siebenmeterlinie. Somit heimste sich das Team Mitte der ersten Hälfte einen fünf Tore Rückstand ein und brachte sich so wieder selbst gehörig unter Druck. Bis zur Pause konnte der SSV allerdings den Rückstand auf zwei Tore verkürzen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit blieb der SV Untermosel weiterhin in Schlagdistanz. Allerdings taten sich unsere Männer im Angriff weiterhin sehr schwer. Ohne den nötigen Druck und ohne die einstudierten Spielzüge konnte die Abwehr der Gastgeber zu selten in Schwierigkeiten gebracht werden. Auf der anderen Seite kämpfte die Abwehr zu oft nur bis zu vorletzten Pass, sodass zuletzt einfache Tore hinzunehmen waren. Dadurch konnte Untermosel wieder auf drei bis vier Tore davon ziehen.

Erst zum Ende der Partie kämpften sich die Wissener wieder heran und hatten zwei Minuten vor Schluss beim Stand von 24:22 die Chance auf ein Tor zu verkürzen und damit die Gastgeber unter Druck zu setzten. Leider wurde diese Chance ausgelassen und prompt folgte im Gegenzug das 25. Gegentor. Damit war letztlich die Partie entschieden und die Wissener mussten die Heimreise ohne Punkte antreten. „Ich habe heute im Angriff die nötige Disziplin vermisst. Wir müssen über unsere einstudierten Abläufe unsere Rückraumspieler in Position bringen. Das machen wir im Moment noch viel zu selten, und dann tun wir uns schwer“, urteilte Steffen Schmidt nach dem Spiel.

Jetzt haben unsere Herren ein spielfreies Wochenende, ehe es dann am 13.10. im Heimspiel gegen das Team aus Bad Ems geht.

Es spielten:

Reifenrath – Schneider (2/1), Brenner (1), Tomm (7), Gräber (3), Dickten, Philipp (2), Hombach (1), Löhmann (1), Nickel, Renji (1), Rödder (4/2), Tenhagen