Herren -Heimsieg zum Saisonabschluss

SSV95 Wissen – Tschft. Bendorf II 23:20 (10:8)

Vor fünf Wochen standen die SSV Herren mit vier Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Das Team nahm sich vor, aus den letzten vier Saisonspielen sechs Punkte zu holen um dem Abstieg zu entgehen. Mit dem Heimsieg am vergangenen Samstag hat die Mannschaft nun sieben Punkte geholt und die Saison zufriedenstellend abgeschlossen.

Charakterspiel – so bezeichnete SSV Trainer Schmidt das Spiel gegen die Gäste aus Bendorf. Den Nichtabstieg hatte man bereits am vergangenen Wochenende besiegelt. Jetzt ging es noch darum, die gemeinsam gesteckten Ziele zu erreichen und sich mit einem guten Spiel vom heimischen Publikum in die Sommerpause zu verabschieden. Die erste Hälfte begann recht schleppend. Beide Mannschaften standen in der Abwehr recht ordentlich und ließen so wenig Tore des Gegners zu. Der SSV Angriff agierte nicht druckvoll genug um die Bendorfer Abwehr vor Probleme zu stellen.

 

Ab Mitte der Halbzeit klappte dies besser und der SSV ging zum ersten Mal in Führung, welche dann auch mit in die Pause genommen werden konnte. Nach der Halbzeit blieb das Spiel weiterhin eng und spannend. Der SSV konnte sich nicht absetzten und so musste man Mitte der zweiten Halbzeit noch einmal einen ein Tore Rückstand hinnehmen. Doch das Team zeigte den vom Trainer geforderten Charakter und kämpfte sich wieder zurück in die Partie.

 

Beim Stand von 17:16 ging man wieder in Führung und baute diese auf 19:16 aus. Diesen drei Tore Vorsprung konnte die Mannschaft über die verbleibende Zeit verwalten und gewann somit verdient das letzte Heimspiel der Saison.

Die SSV Herren beenden die Saison mit 11:17 Punkten und einem Torverhältnis von -3. Auch wenn in dem einen oder anderen Spiel mehr drin gewesen wäre, kann man mit diesem Abschneiden sehr zufrieden sein, wenn man bedenkt, dass es vor der Saison einen erheblichen Umbruch in der Mannschaft gab. Mit dem neuen Trainer hat die junge Mannschaft (Ø-Alter 20) in dieser „ersten“ Saison vieles verändert, gelernt und ist vor allem als Mannschaft gewachsen. Dies lässt darauf hoffen, dass auch in Zukunft schöner und erfolgreicher Herrenhandball geboten werden kann.

Die Mannschaft bedankt sich bei den Zuschauern für die Unterstützung und verabschiedet sich bis zur nächsten Saison.

Es spielten:

Hanzlicek, Schneider (1/1), Brenner, C. Reifenrath (5), Tomm (4), Gräber (4), Stiewe (1), Philipp (3), Tenhagen (2), Löhmann (3), Ulbrich