Handballer/innen des SSV besuchten Bundesligaspiel in Köln

Anlässlich der Bundesliga – Begegnung des VfL Gummersbach gegen den THW Kiel reiste am zweiten Weihnachtsfeiertag eine ca. 60 köpfige „Delegation“ des SSV Wissen in die Lanxess-Arena. Um die Karten hatte sich Matthias Gräber bereits im Herbst gekümmert und  fast  jede Mannschaft des SSV war vertreten. Die weibliche C-Jugend sogar beinahe vollständig.

Der VfL Gummersbach ist in der aktuellen Tabelle leider ganz unten zu finden, während der THW Kiel bislang ungeschlagen an der Spitze steht.  Man erwartete also ein mehr oder weniger eindeutiges Ergebnis.  Umso überraschend  war für die fast 9000 Handball – Fans in der Arena das ausgeglichene Halbzeitergebnis von 11 : 11 Toren, welches den VfL  allerdings viel Kraft gekostet hatte. Die zweite Halbzeit ging kampfbetont weiter. Jedoch gelangen dem THW Kiel immer wieder Tore  aus dem Rückraum bei der die Abwehr des VfL  genauso wie der Torwart „kalt“ erwischt wurden. Zwar bäumten sich die Gummersbacher  immer wieder gegen die drohende Niederlage auf. Letztlich reichte die Kraft am Ende doch nicht mehr aus, um das Spiel noch zu drehen. Man fragt sich allerdings, warum der VfL so weit unten rangiert, aber dieses Phänomen  kennen die die Trainer unserer Mannschaften ja auch :-). Die Begegnung endete mit 25 : 28 Toren für Kiel.

Nach dem Spiel ging es für die jüngeren SSVler noch zum  Autogramme „jagen“ auf das Spielfeld, ein Teil trat den geordneten Rückzug an und wieder andere bereicherten die Kölner Altstadt.

Insgesamt ein schöner Nachmittag, der vor allem den Besuchern,  die zum ersten Mal „ live“ in der Arena waren, in guter Erinnerung bleiben wird.