Vermeidbare Niederlage der Damen

SSV95 Wissen – HSV Rhein-Nette II 12:15 (6:9)

Leider konnten unsere Damen nicht an die positive Tendenz des letzten Spiels anknüpfen. Der Start wurde vollkommen verschlafen, sodass man schon zu Beginn schnell mit 0:4 Toren ins Hintertreffen geriet. Mitte der Ersten Halbzeit war der Vorsprung der Gäste bereits auf 6 Tore angewachsen. Dies lag in keinster Weise am Gegner sondern daran, dass sich unsere Spielerinnen selbst im Weg standen und das Handballspielen schlichtweg verweigerten. Auf Grund des breiten Kaders tauschte Trainer Groß nach etwa 20 Minuten die ganze Mannschaft aus. Dieser Schritt zeigte Wirkung und die Mannschaft fing nun an, besser am Spiel teilzunehmen. Bis zur Halbzeit schaffte man es immerhin sich auf 3 Tore heranzuarbeiten.

In der zweiten Hälfte kämpften die SSV-Damen sich zurück ins Spiel und kamen zwischenzeitlich auf 10:11 und 11:12 heran. Dies war auch ein Verdienst von Torfrau Lisa Wellmann, die immer wieder wichtige Bälle (darunter auch zwei 7m) hielt und die Mannschaft somit im Spiel hielt. Zum Ende hin fehlte unseren Spielerinnen die Kraft, um eine Wende herbeizuführen; denn einem so hohen Rückstand hinterherlaufen zu müssen, war doch zu sehr an die Substanz gegangen. Die Mannschaft hat an diesem Spieltag eine echte Chance verpasst, ein ausgeglichenes Punkteverhältnis zu erreichen, da der Gegner vom Rhein keinesfalls unschlagbar war.

Janina Kötting, Lisa Wellmann – Kristina Müller (1), Tanja Demmer, Regina Morkramer (1), Franziska Merkel, Clarissa Scholz (3), Ann-Katrin Senn, Jennifer Kemper (3), Viola Hild (1), Laura Wellmann, Diana Groß (3).